Fahrzeuge

Auf dem Hippelandexpress war und ist eine bunte Mischung an Fahrzeugen im Einsatz. Zur Dampflokzeit - die, zumindest was den Einsatz vom Bw Kleve aus angeht, 1963 endete - waren die Baureihen 24, 38, 56.2 (G 8.1) und 50 - 52 (im Güterverkehr von/nach P8 38 3541 in XantenMillingen, Rheinberg, Rheinkamp und in Moers) zu sehen. Welche Dampfloks zu Reichsbahnzeiten zwischen Kleve und Duisburg eingesetzt worden sind, habe ich noch nicht herausgefunden. Die Dampfloks wurden abgelöst von V 100.1 und V 160/215 des Bw Krefeld, im Rangierdienst und im leichten Güterzugdienst von Köf II und III, später auch von der 290. Die schwereren Dienste teilten sich 221 und 216 mit Eloks der Baureihen 140 und 150, nach der Wiedervereinigung waren auch 143 zu sehen. Hinzu kamen die Zechenbahnloks und die Fahrzeuge der Moerser Kreisbahn (NiAG). Der Wagenpark bestand in den Jahrzehnten nach dem Krieg aus Donnerbüchsen und Abteilwagen, die später von den drei- und vierachsigen Umbauwagen abgelöst wurden, aus Eilzugwagen, Mitteleinstiegwagen, Silberlingen, in den achtzigern zeitweise auch Schnellzugwagen (Bm). Im Güterverkehr war ohnehin alles unterwegs, was Räder hatte. Heute dominieren im Personenverkehr wie (fast) überall Triebwagen. Wagenladungsverkehr gibt es nicht mehr, aber die Bahnreform führte dazu, dass Lokomotiven unterschiedlichster Bahngesellschaften im Güterverkehr bis nach Millingen kommen.

Dampfloks auf dem Hippelandexpress

Dampfloks, die auf dem Hippelandexpress eingesetzt wurden.
052 590 fährt mit Kohlenzug aus Rheinkamp aus.
P8 38 3541 in Xanten (Bü Holzweg)
56 604 mit Güterzug in Xanten

Fahrzeuge V 100

Fahrzeuge V 160

215 021 unterwegs nach Xanten
215-Doppelpack fährt in Xanten Richtung Kleve
215 030 in Xanten